Liebe Leser,

keine Frage: man kann nicht nur Technik hacken, sondern auch den eigenen Bioroboter, sprich: Körper. Klingt erstmal nach einer interessanten Idee und ist wohl die unmittelbarste Form der Einflussnahme auf das eigene Leben. Also habe ich mich in letzter Zeit viel mit Ernährung und Sport beschäftigt. Dabei stellte sich recht schnell heraus, dass gerade im Bereich Ernährung sehr viel Mist erzählt (und geschrieben) wird, teilweise aus Unkenntnis, teilweise aus egoistischen Motiven der Lebensmittelindustrie. Light-Produkte machen schlank? Unsinn. Wer abnehmen will, muss auf Fett verzichten? Auch Unsinn.

Weiterlesen…

Liebe Leser,

ich finde ja, dass arte einer der wenigen halbwegs vernünftigen Fernsehsender ist. Auch die Tatsache, dass es eine Online-Mediathek gibt, spricht für den Sender. Aber wie der Name „arte+7“ schon sagt, sind dort nur Beiträge der letzten sieben Tage verfügbar. Ausserdem gibt es keine einfache Möglichkeit, Filme herunterzuladen und abzuspeichern, damit man sie vielleicht auch noch nach 14 Tagen anschauen kann.

Weiterlesen…

Liebe Leser,

bestimmt fragt ihr euch gerade, was der Name dieses Blogs zu bedeuten hat. Lifestyle-Hacker? Was soll das sein? Die Kurzfassung der Antwort ist recht simpel: ein Lifestyle-Hacker ist jemand, der die Prinzipien des Hackens auf sein ganzes Leben anwendet.

Was bedeutet das aber konkret?

Weiterlesen…